Herzlich willkommen auf der Internetseite des SV Empor Walschleben e.V.



Offener Brief zur Staffel- und Wettkampfsystemreform im TKV


Offener Brief an den

Vorstand des Thüringer Keglerverbandes e.V.
z.Hd. Herr Jürgen Franke
Hüttenholzstraße 26
98693 Ilmenau

Von
Uwe Köbis, Kegler des SV Empor Walschleben e.V. im TKV Walschleben, 17.01.11

„Kegeln, damit die Freizeit Freude macht“ so wirbt der Thüringer Keglerverband für unseren schönen Kegelsport.
Ich kann für mich sagen, dass meine Freude am Kegelsport seit einigen Monaten nicht mehr uneingeschränkt vorhanden ist.
Da ich nichts davon halte wichtige Themen in einen Blog oder ähnliche Plattformen zu verbannen habe ich diesen Weg der Kommunikation gewählt, in welchem man auch weiß wer seine Meinung kund tut.
Mit Veröffentlichung des Vorhabens die 120 Wurf – Regelung für die Saison 2011/2012 in allen Landesebenen einzuführen sehe ich meine keglerischen Möglichkeiten mehr als eingeschränkt. Als passionierter 2-Bahnspieler, der auch sehr gern die 200 Wurf Distanz bewältigt, sehe ich der Vielfalt unseres Kegelsports mit Veröffentlichung eures Vorhabens eine unsinnige Grenze gesetzt.
Wir sind als Landesklassemannschaft dann gezwungen unsere über viele Jahr meist sehr harmonisch funktionierende Mannschaft auseinander zu reißen und einen Teil davon in die Kreisliga zu verbannen, vorausgesetzt wir wollen unter allen Umständen weiter auf Landesebene spielen und nehmen die 120 Wurf Regelung hin.
Angenommen wir würden die 120 Wurf Regelung spielen und eine 4er Mannschaft bilden, stelle ich mir schon heute folgendes Szenario für uns unterklassige Mannschaft vor:
Mit Wettkampfbeginn stehen, mit 1 Ersatzspieler gerechnet, nicht mehr 14 Personen im Raum sondern noch 10 (vielleicht auch nur 8 oder 6 wenn Leute arbeitsbedingt später anreisen müssen o.ä.). Der Wettkampf nimmt seinen Lauf und gut gerechnet 8 Personen bevölkern noch den Raum und versuchen verstärkt durch 2-4 Einheimische die nicht zu einem Wettkampf mit ihrer Mannschaft unterwegs sind ihre Mannschaft anzufeuern. Die Tür geht auf und unsere bisher so interessierten Freunde vom Fußball (auch Nachwuchsfußballer) wollen sich in der Halbzeitpause ein Bild über den Spielstand machen. Dies ist nun aber ohne weiteres nicht mehr möglich. Erklärungsversuche sind die Folge.
Ob es uns gelingt weniger involvierten Zuschauern unser neues Spielsystem nahe zu bringen wage ich zu bezweifeln, da die meisten unserer wenigen Zuschauer kein vermeindliches Fachpublikum sind.
Ich will das System nicht kaputt reden, aber ich fand es im Pokal hervorragend aufgehoben, weil es hier auch etwas Abwechslung in unser Spielsystem gebracht hat. Als Wettkampfsystem kann ich es mir nicht vorstellen, da ich hier Mannschaften die auf 2 Bahnanlagen zu Hause sind ganz klar im Nachteil sehe. In den Landesklassen gibt es bei Mannschaften die auf 2 Bahnen zu Hause sind nach wie vor gute und sehr gute Spieler. Die Folge des 120 Wurf Systems könnte sein, dass ein Teil solcher Spieler sich dann zu Vereinen mit 4 Bahn Anlagen begibt. Ich will niemandem hier eine Absicht unterstellen dies mit der neuen Regel provozieren zu wollen.

Weiterhin möchte ich auf die Verfahrensweise von Bekanntmachungen des Vorstandes eingehen, welche ich im Falle der 120 Wurf-Regel mehr als merkwürdig finde.
Uns wir im Sommer 2010 mitgeteilt, dass es ein Vorschlag für eine neue Spielweise seitens des TKV-Vorstandes gibt. Nach langem Theater und Geschrei wird auf der Webseite des TKV eine Plattform eingerichtet wo sich Befürworter und Gegner der neuen Regelung für meinen Begriff die Hörner abstoßen sollen. Ich bin immer für eine offene Diskussion. Mich interessiert: Gab es ein solche Diskussion mit den Kreisvereinsvertretern und wenn ja wann ? Gegen Ende des Jahres werden wir dann von den Staffelleitern unter den Tabellen aufgefordert mitzuteilen wofür wir uns im kommenden Spieljahr voraussichtlich entscheiden werden. Bis zu diesem Zeitpunkt war mir nicht bekannt, dass die neue Spielstruktur bereits beschlossene Sache ist. Am 19.12.10 meldet sich nun Jürgen Franke in besagtem Forum zu Wort und teilt mit, dass die neue Spielstruktur beschlossen ist und nicht noch einmal darüber abgestimmt wird. Wann und wo fand diese Abstimmung statt ? Warum wurde eine so wichtige, alle Wettkampfkegler betreffende Abstimmung nicht veröffentlicht ? Werden generell Vorstandsbeschlüsse über Internetforen den Mitgliedern zur Kenntnis gebracht oder wie ist der normale Weg ?
Ich habe mir eine demokratische Abstimmung immer so vorgestellt:
Der Vorstand stellt den Kreisvertretern ein neues Spielsystem vor. Dies wird in den Kreisvereinen zu den Club’s betragen. Hier wird sich eine Meinung gebildet, welche dann im Kreisverein kund getan wird. Die Mehrzahl der Zustimmungen oder Ablehnungen entscheidet dann über die Haltung des Kreisvereines. Gleiche Auszählung wiederhalt sich bei unserem Vorstand und die mehrheitliche Meinung entscheidet über das neue Spielsystem. Ich bin sicher, dass dies nicht länger gedauert hätte als das bisherige Procedere dem man keine Struktur ansehen konnte. Einer solchen Abstimmung kann ich mich dann auch problemlos unterwerfen, auch wenn meine Meinung hier nicht gewählt worden wäre, da dies dann die mehrheitliche Meinung der thüringer Kegler darstellt.


Nun möchte ich noch auf die Formulierungen von Jürgen Franke vom 19.12.10 kurz eingehen.
Jürgen Franke schreibt der Vorstand hätte ein Angebot einer neuen Spielstruktur gemacht. Unter einem Angebot verstehe ich, dass mir die Wahl bleibt es anzunehmen oder nicht. Für mich als 2 Bahn Kegler ist dies kein Angebot zumal Jürgen Franke bereits in seinem Grußwort im Ansetzungsheft ausführt „Definitiv ist allerdings, dass wir im Herrenbereich auf Landesebene ab 2011/2012 keine 100-Wurf-Staffeln anbieten werden..“. Mir bleibt hier noch das „Angebot“ anzunehmen oder mir einen andere Sportart zu suchen. Meinungen dieser Art haben wir in den vergangenen Wochen von vielen Keglern im Rahmen der Wettkämpfe gehört. Dies ist wie ich finde eine bedenkliche Entwicklung.
Weiterhin führt Jürgen Franke aus, dass sich jede Kreisligamannschaft für die Landesebene melden kann. Was bedeutet das ? Es kann also beliebig viele Staffeln geben. Es wird also auch nicht unterschieden ob jemand vorher erste Landesklasse oder Kreisklasse gespielt hat. Gibt es in den Folgejahren für die 120 Wurf-Herren-Enklave eine Auf- und Abstiegsregel wenn es diese im ersten Jahr nicht gibt? Werden dann wieder weniger Staffeln gebildet und eine Vielzahl der Kreisvereine wieder in Ihren vorher gehenden Spielbetrieb gestoßen ? Wie viele Mannschaften kann ein Verein eigentlich für den Landesspielbetrieb melden ? Für mich ist die Aussage von Jürgen Franke nur ein rhetorisches Angebot.

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich ausdrücklich nicht für die Einführung des neuen Spielbetriebes bin. Da wir in der unteren Landesebene schon viele Jahre verbringen durften gibt es hier naturgemäß reichlich Kontakte und nahezu alle 2 Bahn Spieler mit denen ich sprechen konnte sehen sich mit der neuen Regelung benachteiligt.
Die unteren Landesebenen haben auf Grund ihrer Vielzahl an Mannschaften immer auch für ein gutes Niveau gesorgt (2 und 4 Bahnvereine), welches in den letzten Jahren meiner Ansicht nach durchaus kontinuierlich gestiegen ist. Ich fürchte, dass mit der neuen Regelung die unteren Landesebenen abgewertet und die Kreisligen aufgewertet werden. Dauerhaft wird dann meiner Ansicht nach das Niveau bestenfalls nur noch stagnieren.
Ich möchte mit meinem Brief niemanden belehren, da ich weiß wie schwierig eine Funktionärsarbeit sein kann aber mir ist wichtig, dass der Vorstand weiß wie an der Basis gedacht wird, denn nur so vermeidet man selbstherrliche Entscheidungen.
Abschließend möchte ich betonen, dass das hier Niedergeschriebene meine persönliche Meinung darstellt.
Ich hoffe jedoch, dass der TKV einen offenen Brief nicht in der Versenkung eines Blogs verschwinden läßt , sondern zumindest in den Neuigkeiten einen Verweis hierauf vermerkt.
Ich denke wenn der TKV Vorstand das bewährte System beläßt haben alle Kegler wieder wie eingangs erwähnt uneingeschränkt Freude an ihrer Freizeit.
Gut Holz wünscht
Uwe Köbis


Sportartikel günstig kaufen!





Quicklinks


NEWS (Fußball)
Ergebnisse I. Mannschaft (Fußball)
Spielberichte I. Mannschaft (Fußball)
Ergebnisse II. Mannschaft (Fußball)
NEWS (Kegeln)
Ergebnisse I. Mannschaft (Kegeln)
Spielberichte I. Mannschaft (Kegeln) 2006/07
Vorschau I. Mannschaft (Kegeln) 2006/07
Ergebnisse II. Mannschaft (Kegeln)